PrimaFlautina goes Open Air

Tafelmusik an einer Tavolata zwischen ehrwürdigen Mauern

August 2021

Alle Fotos wurden freundlicherweise von Hansueli Gujer, Werkheim Uster zur Verfügung gestellt.

Seit dem Mittelalter wird dieser Brauch gelebt. Damals durch umherziehende Spielleute und Minnesänger.

In der Renaissance verlagerte sich das Musizieren an Königs- und Fürstenhöfe.

Auch im Barock war Tafelmusik sehr gefragt.

Das gesellige Beisammensein mit Musik und feinem Essen in freier Natur wird auch heutzutage gerne praktiziert.

 

Weitere Bilder